Über uns

Hinter uns liegt eine erfolgreiche Geschichte von der erstmaligen Idee des Ortsbürgermeisters und eines ortsansässigen Steuerberaters aus Thal im Jahr 2002, dort die bis dahin einzige Tennishalle im Wartburgkreis zu errichten. Es zeigte sich sehr bald, dass dies ein sehr mutiges Vorhaben und beschwerliches Vorhaben war. Die umliegenden Tennisvereine, insbesondere in Ruhla und Eisenach konnten sehr schnell von dieser Idee begeistert werden, zumal damit die tennisarme Zeit im Winter mit langen und beschwerlichen Fahrten in die nächstgelegenen Tennishallen in Philippsthal und Mühlhausen endlich zu Ende ging.Nach langen mühseligen Verhandlungen mit verschiedenen Banken und mit Unterstützung privater Investoren konnte 2003 schließlich der Spatenstich erfolgen. Nach rund einjähriger Bauzeit konnte im November 2004 das Tenniscenter Erbstromtal mit einer großen Feier eröffnet werden. Zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft nahmen an der offiziellen Eröffnungsfeier teil. Umrahmt wurde diese durch ein buntes Sport- und Showprogramm für Groß und Klein sowie 3 Tennisturnieren für Damen, Herren und Senioren, welche großen Zuspruch fanden.

TennisspielfeldDie Tennishalle besteht aus 2 Plätzen mit extra gedämpftem Teppichbelag sowie (einmalig in Thüringen) einem Platz mit einem Rebound-Ace-Belag. Dieser spezielle Kunststoffbelag aus Australien wurde bereits in verschiedenen Internationalen Turnieren u.a. im Daviscup eingesetzt und wird insbesondere von erfahrenen Turnierspielern wegen seiner hohen Schnelligkeit geschätzt. Darüber hinaus bietet er die Möglichkeit der Nutzung als Multifunktionsfeld. So sind dort u.a. Badminton, Volleyball, Basketball, Tischtennis u.a. Sportarten möglich. Seit 2006 finden in der Tennishalle auch regelmäßig Gymnastik Kurse mit examinierten Physiotherapeuten statt. Darüber hinaus wird der Platz durch die hiesige Grundschule für den täglichen Schulsport genutzt.

Die Philosophie des Unternehmens zielt darauf ab, auch bisher nicht dem Tennis verbundene Menschen insbesondere Jugendlichen und Kindern für diesen schönen Sport zu begeistern und dem Vorurteil des „Privilegierten-Sports“ entgegen zu treten. Trotz der sehr guten Qualität der Tennisanlage bewegen sich daher die Preise für die Nutzung der Hallenplätze am unteren Level im Vergleich zu anderen Tennishallen in Thüringen und Hessen, was jeder bei einem Blick auf die Preisliste sehr schnell feststellen kann. Neben der eigentlichen Tennishalle befinden sich im Anbau die Gaststätte „Break“ sowie die Wellness-Oase „Matchpoint“. Die Gaststätte hat sich seit ihrer Eröffnung einen sehr guten Ruf insbesondere durch das geschmackvolle Essen zu kleinen Preisen und selbstgebackenen Kuchen erarbeitet und wird insbesondere zu Familien- und Vereinsfeiern stark frequentiert. Das „Break“ ist nach modernen und gleichzeitig gemütlichen Aspekten eingerichtet, was u.a. in dem installierten Beamer und dem Kamin zum Ausdruck kommt.